Hochschulgruppen – Eintragung in die Matrikel

Bei Hochschulgruppen handelt es sich um studentische Vereinigungen zur Wahrnehmung von fachlichen, hochschulpolitischen, sportlichen und sozialen Interessen und zur Förderung der (allgemein-)politischen Bildung, des staatsbürgerlichen Verantwortungsbewusstseins und der Bereitschaft ihrer Mitglieder zur Toleranz auf der Grundlage der verfassungsmäßigen Ordnung.

Durch das Präsidium der Hochschule Düsseldorf wird ein Verzeichnis (Matrikel) geführt, in das die studentischen Vereinigungen auf Antrag unter gewissen Voraussetzungen eingetragen werden können. Mit der Eintragung in die Matrikel erwirbt eine Vereinigung den Status einer studentischen Vereinigung im Sinne des § 53 Abs. 3 HG und die damit verbundenen Rechte und Pflichten nach der Ordnung über die Eintragung von studentischen Vereinigungen (Hochschulgruppen) in die Matrikel der Hochschule Düsseldorf.

Welche Voraussetzungen gibt es für die Eintragung in die Matrikel?

Der Antrag auf Aufnahme in die Matrikel ist schriftlich durch die*den Vorsitzende*n an die*den Präsident*in der Hochschule zu stellen. Die Vereinigung wird in die Matrikel eingetragen, wenn mindestens folgende Angaben und Nachweise enthalten sind:

  • eine Darstellung des Zwecks und der Ziele der studentischen Vereinigung
  • ein Nachweis von mindestens sieben Mitgliedern im Zeitpunkt der Antragstellung
  • ein Nachweis einer organisierten Willensbildung
  • eine Satzung, die von mindestens sieben Mitgliedern unterzeichnet sein muss
  • ein Protokoll der Gründungsversammlung, das von allen bei dieser Versammlung anwesenden Mitgliedern unterschrieben sein muss
  • eine Erklärung, dass die Vereinigung auf dem Boden der verfassungsmäßigen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland (vgl. Art. 9 Abs. 2 Grundgesetz) steht.

Dabei soll der Name der Vereinigung sich von Namen der bereits eingetragenen studentischen Vereinigungen deutlich unterscheiden. Zudem gibt es Vorgaben zu Dingen wie einem Vorstand und einer Mitgliederversammlung, sowie zur vorzulegenden Satzung.

Welche Rechte haben eingetragene Hochschulgruppen?

Im Rahmen der zur Verfügung stehenden Kapazitäten sind die eingetragenen Hochschulgruppen berechtigt Räumlichkeiten und/oder Außenflächen der Hochschule zu nutzen. Diese Nutzung ist unentgeltlich, soweit die Räume zur Ausübung der in der Satzung vorgesehenen Aufgaben als eigenständige Veranstalter*in (ohne Mitveranstalter*innen) genutzt werden und keine Eintrittsgelder oder Kostenbeiträge erhoben oder Erlöse erzielt werden.

Welche Pflichten gehen mit der Eintragung in die Matrikel einher?

Die aktuelle Zahl der Mitglieder muss dem Präsidium der HSD auf dessen Verlangen zur Verfügung gestellt werden. Innerhalb der ersten sechs Wochen eines jeden Semesters sind dem Präsidium unaufgefordert Namen, Anschriften und Matrikelnummern der Vorstandsmitglieder der studentischen Vereinigung mitzuteilen. Zudem muss das Präsidium über Änderung des Zwecks oder der Ziele informiert werden, sowie Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstands, der Anschrift der Vereinigung und Vorstandsmitglieder, Änderung der Satzung, Auflösung der Vereinigung und Absenken der Mitgliederzahl unter drei Mitglieder. Zudem ist die Hochschulgruppe verpflichtet im Rahmen ihrer Betätigung die Besitztümer der Hochschule zu achten.

Wann wird die Hochschulgruppe wieder aus der Matrikel gestrichen?

Eine studentische Vereinigung wird aus der Matrikel gestrichen, wenn

  • sie dies beantragt
  • sie die Voraussetzungen nicht mehr erfüllt
  • der studentischen Vereinigung weniger als drei Mitglieder angehören.

Die studentische Vereinigung kann aus der Matrikel der Hochschule gestrichen werden, wenn

  • sie gegen die Pflichten verstößt, es sei denn, das Unterlassen wird hinreichend entschuldigt und die Rückmeldung unverzüglich nachgeholt
  • sie bei der Nutzung von Räumlichkeiten oder Außenflächen mehrfach oder schwerwiegend gegen die maßgeblichen Richtlinien der Hochschule verstößt
  • ein wichtiger Grund hierfür vorliegt, insbesondere die Betätigung der studentischen Vereinigung das Vertrauensverhältnis zur Hochschule in einem solchen Maße beeinträchtigt, dass ein weiterer Verbleib der studentischen Vereinigung in der Matrikel für die Hochschule unzumutbar ist.

Alle Informationen im Detail findest du in der Ordnung über die Eintragung von studentischen Vereinigungen (Hochschulgruppen) in die Matrikel der Hochschule Düsseldorf.

Bei Fragen kannst du dich auch gerne an uns wenden!