#SozialKultErzählt

**ENGLISH VERSION BELOW** 

Liebe Mitstudierende!  

Der Fachschaftsrat SozialKult plant ein kleines Projekt – für das ihr gefragt seid! 

Wir möchten über die unterschiedlichsten Lebenswelten von Studierenden unseres Fachbereichs berichten. Ob Studierende im Wohnheim, in einer WG, zu Hause, mit Kind(ern), Teilzeit, Vollzeit, mit Behinderung, BiPoC, LGBTQIA+, mit Nebenjob, ohne Nebenjob, international… usw usw 

Dazu möchten wir Texte veröffentlichen, in denen Studierende über ihren Studienalltag erzählen. 

Wenn ihr über euren (Studien)Alltag als Studierende am Fachbereich SozialKult (sowohl Bachelor als auch Master) etwas zu sagen habt, einfach mal anderen darüber berichten wollt und Teil des Projekts werden möchtet, meldet euch gerne unter  

fsr.soz-kult@hs-duesseldorf.de  

Oder  

marikareichert@sozialkult-hsd.de oder christophduering@sozialkult-hsd.de  

 

Auch bei Fragen diesbezüglich könnt ihr euch bei diesen Mailadressen melden. 

 

Wenn ihr einen Text verfassen möchtet, achtet bitte auf Folgendes: 

Erfahrungs- und Erlebnisbericht über euren (Studien!)Alltag von 1-2 Seiten (bei Schriftgröße 11-12, Zeilenabstand 1,5) 

Werdet gerne kreativ!  

Der Text muss nicht sachlich oder fachlich sein, schreibt in eurem eigeneStil – jedoch bitten wir, keine übermäßige Umgangssprache zu nutzen sowie um eine gute Rechtschreibung/Grammatik. 

Englische Texte sind auch möglich 

Nennt bitte keine Namen von Dritten, um deren Privatsphäre zu schützen. 

Ihr dürft konstruktiv Kritik äußern und auch von Dingen berichten, die nicht so gut laufen. Dies sollte aber nicht in Predigten oder ‚Hasstiraden‘ enden – Stichwort Außenwirkung: es geht vor allem darum, zu zeigen, wie unterschiedliche Lebenswelten von Studierenden aussehen – mit all deren Facetten. Ebenso wie konstruktive Kritik sind auch lobende Worte und die schönen Seiten gern gesehen 😊 

Sehr wichtig: unsere Netiquette muss eingehalten werden! Ihr findet diese im Anhang dieser Mail. Das heißt zum Beispiel auch, dass gegendert werden bzw. genderneutrale Begriffe genutzt werden sollten. 

 

Viele Grüße, wir freuen uns auf eure Einsendungen! 😊 

Der Fachschaftsrat SozialKult 

Dear fellow students,

as your student representatives we need you for a little project!

We would like to present your stories about your lifeworld as a student. As we are an extremely diverse faculty we’re hoping to get many different views on students lifes.
Living conditions, your kids, work, full time or part-time studying, Master or Bachelor, BiPoC, LGBTQIA+, ERASMUS program…

Whatever is important to you and you want to share with us – send us your texts to the following e-mail adress if you want to participate or if you have any questions

fsr.soz-kult@hs-duesseldorf.de
or
marikareichert@sozialkult-hsd.de or christophduering@sozialkult-hsd.de

Some small rules for your entry:

– 1-2 pages max. (font size 11-12; 1,5 line spacing)
– Be creative!
– The text doesn’t have to be formal, but try not to use slang or vulgar language
– Due to protection of privacy: do not name any other persons than yourself
– Keep in mind the netiquette which you can find in the attachment (for instance: gender sensitive language)

Of course you can be critical and tell things which aren’t that great, but keep in mind that your text will be published publicy. Texts which contain hate speech or strong language won’t be recognized. Besides critics we‘re looking forward to see also some positive vibes and reflections 😊

We’re looking forward to getting receibing your texts! 😊

Greetings,
Fachschaftsrat SozialKult

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.